Grace'n Kelly ist ein junger Zwinger. Wir wohnen in Hanstedt, 40 km südlich von Hamburg, direkt am Naturschutzpark Lüneburger Heide. Wir lieben die Natur in dieser Ecke. Für die Hunde ist es ein Paradies.

Hunde hatten wir schon immer. Irish Setter, Dobermann, Bouvier des Flandres , aber vor allem wilde Mischungen, meist aus dem Ausland gerettet, aus schlechten Umständen. Meine Hunde waren toll. Treue, loyale, meist ziemlich verfressene, aber gesunde Begleiter, sowohl die Rassehunde als auch die Mischlinge.  Nach dem Tod eines meiner Lieblinge, wollte ich keinen Hund mehr. Aber die Stille im Haus war erdrückend. Also versuchte ich etwas Neues; ich wollte nicht gefunden werden, sondern suchte gezielt nach einem kleinen Rassehund.  Daran bin ich fast verzweifelt. Ich fand eingedrückte Schnauzen, schlechte Ohren, Augen, die rausfallen, Kniescheiben, die ihren Job nicht tun, Babies, die nicht natürlich geboren werden, Allergien, Hautprobleme und einiges mehr. Bis ich durch Zufall auf den DSG stiess. Diese Rasse schien unverdorben und wenig manipuliert im züchterischen Sinn. Das wollte ich erleben und so kam, nach einigem Suchen, 2014 der erste echte DSG ins Haus: Berta, Ørestaden ah Susån Himmelblå. Es folgten  Mads, Son-Miks Mads Skjern und Bubbles, Adorados Bubblan. Aus Bertas A Wurf behielten wir die wilde Hilde ( Grace'n Kellys Asta Nielsen), der erste 'Deutsche' Däne in der Familie.

Mit dem Dänisch Swedischen Hofhund, Dansk Svensk Gardhund, dem Rattenhund (Rat dog) oder dem Skånsk Terrier wird die Rasse eines quirligen Vierbeiners beschrieben, dessen Vorfahren wohl einem Pinscher/ Terrier Mix zuzuordnen sind. In Deutschland wurde der Hund im Raum Rostock bekannt. Rudolf Steiner (1861 -1925), ein Österreichischer Philosoph und Sozialreformer ( Waldorfschulen), soll einen DSG namens "Pschulek" gehabt haben. Als Steiner 1891 an die Universität Rostock berufen wurde, hat er mehrere Vorlesungen  zum Thema Hund gehalten (Über das Verhältnis der Tierseele zur Menschenseele). 

Die ersten Rasse Vereine für die Hunde gründeten sich in den 80ern Jahren in Schweden und Dänemark. 2009 wurde der FCI Rassestandard fest gelegt, der den heutigen DSG beschreibt. 2019 wurde die Rasse endgültig vom FCI anerkannt. Der DSG wurde den Pinschern zugeordnet (Nr. 356, Gruppe 2/1.1, Pinscher ohne Arbeitsprüfung). Der DSG hat ein sanfteres Temperament als der Terrier. Im Rahmen des VDHs (der deutsche Dachverband), also einer registrierten Zucht, gibt es nur ca 30 Welpen im Jahr. Die Zucht in Deutschland hat erst in den letzten Jahren an Fahrt aufgenommen.

So vielfältig wie der Name ist auch das Aussehen. Gross, klein, drahtig, kräftig, braun, rot, gelb oder tricolor mit Stummel, halb oder langer Rute.  Draussen lebhaft, sportlich, agil sind sie im Haus kuschelig, ruhig und lieben den Platz am Kamin. Ihr Temperament, Charme, Witz und ihre Intelligenz sind einzigartig und begeistern nicht nur Familien. Ein DSG ist sehr sozial und ein treuer Begleiter.

Der Dansky ist -trotz all der positiven Eigenschaften- ein sehr ursprünglicher Hund. Er ist robust, kräftig, lauffreudig und sehr selbstständig in seinen Entscheidungen. Der Hund ist klein, aber vollwertig und kein Mitläufer im Alltag. Er steht seinem Menschen gern zu Diensten, aber der muss souverän führen können. Der DSG braucht Kompetenz und Konsequenz in der Erziehung und das ist zeitintensiv.  Wir sollten nicht vergessen, dass der Dansky ein Hofhund ist. Dort hatte er verschiedene Aufgaben. Er meldet Fremde, dh er bellt und ist dem Fremden gegenüber erst mal skeptisch. Er sorgt für Ordnung auf dem Hof, dh er jagt.  Mäuse, Ratten, Vögel, Kaninchen und auch Füchse werden  verfolgt. Er wurde zum Hüten des Viehs eingesetzt, dh er treibt. Das ist bei kleinen Kindern im Haushalt zu beachten. Da der Hund sehr agil, verspielt und intelligent ist, ist er auch gut erziehbar. Aber wie jede Erziehung braucht es Geduld und die Zeit, sich zu kümmern. Gerade diese Ursprünglichkeit war einer der Gründe, warum ich die Rasse so liebe. Die ursprüngliche Wildheit gepaart mit ihrer sozialen Kompetenz und dem Bedürfnis nach körperlicher Nähe sind eine ziemlich spannende, einzigartige Mischung. 

KONTAKT

IMPRESSUM

Karin Dix

Postillionseck 24

21271 Hanstedt

mail: karin.dix@me.com

Homepage Gestaltung : Karin Dix

copyright der Fotos: Karin Dix, Andrea Kampffmeyer (im Blog)

Das Angebot dient ausschließlich persönlichen bzw. familiären Zwecken. Als  Betreiber habe ich  alle in meinem Bereich bereitgestellten Informationen nach bestem Wissen und Gewissen erarbeitet und geprüft. Es wird jedoch keine Gewähr für die Aktualität, Vollständigkeit und jederzeitige Verfügbarkeit der Informationen übernommen. Für etwaige Schäden, die beim Aufrufen oder Herunterladen von Daten verursacht werden, wird nicht gehaftet. 

 Der Betreiber behält es sich ausdrücklich vor, einzelne Webseiten oder das Angebot ohne gesonderte Ankündigung zu verändern, zu ergänzen oder zu löschen. Alle Seiten unterliegen auf den Webangeboten des Betreibers dem Urheberrecht. Downloads und Kopien sind nur für den privaten, nicht kommerziellen Gebrauch gestattet.

 Bei Links zu externen Webseiten Dritter, auf deren Inhalte ich keinen Einfluß habe, übernehme ich keine Gewähr. Für die Inhalte der verlinkten Seiten ist stets der jeweilige Anbieter oder Betreiber der Seiten verantwortlich.

 Der Nutzung von im Rahmen der Impressumspflicht veröffentlichten Kontaktdaten durch Dritte zur Übersendung von nicht ausdrücklich angeforderter Werbung und Informationsmaterialien wird hiermit ausdrücklich widersprochen.